literatur und klassengesellschaft

by , under ARCHIV


-> Fotos von Clara Wildberger <-


Nach zwei weithin wahrgenommenen Schriftsteller-Symposien über “Richtige Literatur im Falschen” (RLIF) 2015 und 2016 im Berliner Brechthaus soll es nun 2017 in Graz darum gehen, die Debatten zu „Realismus“ und „Zukunft“ zusammenzuführen. Konkrete soziale Verhältnisse in unserer ausdifferenzierten Klassengesellschaft sollen in den Blick genommen werden, um exemplarisch die Chancen eines neuen Realismus auszuloten und politische wie soziale Handlungsstrategien zu entwerfen. Leitlinie der öffentlichen Podiumsgespräche, bei denen Publikumsbeteiligung explizit erwünscht ist, werden kurze theoretische Statements der Diskutant_innen sein, aber auch konkrete literarische Beispiele, die zu den einzelnen Fragestellungen passen.


Samstag, 13. Mai 2017, ab 09:00, öffentliches Symposium

9:15 c.t. Begrüßung und Einführung | Literatur und Klassengesellschaft: Deskription und/oder Remix?

10:00-12:00 SEKTION I Die abgehängten Armen (Moderation E. Stahl) | Diskussion anhand von Impuls-Statements von: Michael Wildenhain, Ann Cotten

12:00-13:30 Pause

13:30-15:30 SEKTION II Prekarisierung und Fraktalisierung in der Mitte  | (Moderation S. Schmitzer) | Diskussion anhand von Impuls-Statements von: Ingar Solty, Norbert Niemann, David Salomon

15:30-16:00 Pause

16:00-18:00 SEKTION III Die oberen Zehntausend   (Moderation I. Solty) | Diskussion anhand von Impuls-Statements von: Enno Stahl, Stefan Schmitzer, Illse Kilic

Samstag, 13. Mai 2017, ab 19:15, Abendveranstaltung

19:30 Lesungen / Buchvorstellungen

Enno Stahl: Österreich-Premiere von “Spätkirmes” (Verbrecher Verlag)  | Norbert Niemann:  Österreich-Premiere von ”Erschütterungen. Literatur und Globalisierung” (Alfred Kröner Verlag) |  Ilse Kilic: “Verwicklungsroman Teil 10” (edition ch) | Michael Wildenhain : Vorschau auf “Das Singen der Sirenen”, (Clett Cotta, Herbst 2017)

21:00 Podiumsdiskussion

“Neue vs. alte Klassengesellschaft – Realismus vs. Avantgarde?” mit: Ann Cotten, David Salomon, Stefan Schmitzer, Ingar Solty