Maisie Williams als Teiresias!

“Der Schnitt durch die Sonne” ist ein Roman von Dietmar Dath (schon wieder einer!), und eigentlich ist damit alles Wissenswerte gesagt:

Es gibt erstens wieder ein völlig abgedrehtes Setting, das uns gerade seiner Abgedrehtheit wegen zu besonders eifriger suspension of disbelief reizt; dieses Mal hat es mit intelligenten Sonnenstürmen (oder Sonnenwirbeln? Magnetstürmen? Plasma…dingern? Ich bringe die Nomenklatur durcheinander) zu tun, die mit einigem Aufwand Bewusstseinsabbilder ( … wiederum: Nomenklatur …) zwischen Sonne und Erde hin und her beamen.

Es gibt zweitens die gewohnte Dath’sche Erzählhaltung – nennen wir sie ‘science fiction als sozialistischer Realismus’, oder umgekehrt – welche …

[weiterlesen auf Fixpoetry]