Vogelscheuchen und Jutefrüchte

by , under NETZE / TEXTE / BEITRÄGE

In der aktuellen Ausstellung “fuels ‘n’ frumps” der bedeutenden österreichischen Künstlerin Maja Vukoje im Künstlerhaus dominiert das Material Jute. Es dient als Austragungsort einer künstlerischen Auseinandersetzungen mit globalen Waren- und Wahrnehmungs-Kreisläufen – und als Unterlage ausgesprochen bunter “Vogelscheuchen“.

Maja Vukoje – Malerei – Künstlerhaus Halle für Kunst und Medien, Graz

Die meisten Bilder der Ausstellung “fuels ‘n’ frumps” sind auf bzw. in Industriejute gearbeitet. Das bedeutet erstens, sie sind halbdurchsichtig und machen den Holzrahmen, auf den sie aufgespannt sind, zum Teil des Dargestellten, und sie verändern zweitens ihren Charakter je nach Beleuchtung des Raums, nach Wandfarbe etc. Drittens sagt uns das, es geht hier nicht um Bilder von Sachen oder um Bilder, auf denen keine Sachen mehr zu erkennen wären, sondern … [weiterlesen auf www.info-graz.at]