liste der künstlichen objekte auf dem mond. gedicht

liste der künstlichen objekte auf dem mond. gedicht | € 14,90 | Broschur | 120 Seiten | Ritter Verlag Klagenfurt | ISBN ‎ 978-3854156260

„luna 20 schon wieder feb· 72 das anschauliche diagramm hier / von körper und seele / hier von sünde erlösung und schwerkraft / luna 20 bringt anorthosit nach der erde / also keinen basalt / die kapsel die mir meine wortlose seele gewesen in träumen /// die kapsel die mir meine seele KEIN DUNKLER BASALT sondern anorthosoit und das hieß da mir träumte /// dass die kapsel staffiert war mit illusionistisch kulissen für filme mit architekturen betreffend die vierziger fuffziger sechziger latin america“


„Durch die Listung der Gegenstände auf dem Mond in der Reihenfolge ihres Eintreffens wird der Erdtrabant zu einem Archiv der Menschheitsgeschichte nicht nur der letzten sechzig Jahre, sondern auch der in den Objekten eingekapselten Jahrtausende: Der Mond als Datenträger, ein Speichermedium für eine Datenessenz, ein Datenkonzentrat, das wie in einer Blue Box in seinen Konturen und Verzerrungen deutlich sichtbar wird. (…) Stefan Schmitzers „liste der künstlichen objekte auf dem mond“ besticht mit dichterischer Vielschichtigkeit und einem spannenden Konzept, das unterhaltsam zu lesen ist. Sehr empfohlen sei auch das Live-Erlebnis einer rhythmischen Leseperformance des Autors.

(Günter Vallaster, Literaturhaus Wien)

(Christoph Hartner, Kronenzeitung)

„Den scheinbar so arglosen, fast rührenden Mondmüll beleuchtet Schmitzer in seinem historischen und politischen Kontext: Die Mondgeschichte ist eine Expansionsgeschichte, und mit jedem künstlichen Objekt gelangen ihre irdischen Schauplätze ein Stück weit mit auf den Mond, sedimentieren im Staub. Im zurückgelassenen Mondvehikel etwa ist die Geschichte des Streitwagens enthalten, und auch diese schreibt sich in die Mondoberfläche ein.“

(Jana Volkmann, Tagebuch)

(Erwin Uhrmann, Die Presse Spectrum vom 18. 12. 2021)

(Sebastian Fasthuber, Der Falter 02/2022)