neumond sessions

j. gerger (piano) – s. schmitzer (text, spompernadeln) – s. darbandi (drums) – ggf. gäste …

… präsentieren: jeweils zu neumond (zu jenem zeitpunkt, wo am wenigsten licht in die lange, dunkle nacht der seelen und gehirne dringt, und wo es also nur noch besser werden kann):

angejazzte, aber prinzipiell zum krawall hin offene sessions, welche den je tagesaktuellen wahnsinn in seiner gestalt als öffentlicher und halböffentlicher textfluss zum gegenstand haben. also:

impro mit lesung. was für eine lesung? – paranoia du jour aus der presse, faktenbefreites aus den facebooksümpfen; zwischendurch zur hirnspülung: klassiker der oargen literatur.

TERMINE 2018:

dienstag, 09. oktober
mittwoch, 07. november
freitag, 07. dezember

also stets zu neumond
im kork
(auf der alten technik)

jeweils 20:30 uhr

eintritt: spende

hinweise auf besonders präsentabel verwahrloste social-media-zerrüttungen werden in den kommentaren gern entgegengenommen.